Willkommen in Marklohe!

Die Gewerbetreibenden und Diestleistungsunternehmen aus der Gemeinde Marklohe und Region, möchten Ihnen hier auf diesen Seiten die Möglichkeit geben, sich über die Vielfalt und die Angebote zu informieren. In Ihrer nächsten Nähe werden heimische Spitzenprodukte und Dienstleistungen angeboten, die jedem Wettbewerbsvergleich standhalten. 

Zu den Mitgliedsfirmen können Sie über die E-Mail-Kontaktformulare direkt in Verbindung treten.
Nutzen Sie die Möglichkeit für ein ganz persönliches Gespräch vor Ort. Wir beraten Sie individuell.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

          WiM 2017: Erlebnis- und Infomesse – für Familie, Freizeit, Gesundheit, Tourismus, Technik und mehr



                       WiM 2017: wieder ein attraktiver Treffpunkt für aktive und innovative Unternehmer der Region!
    Präsentieren auch Sie Ihr Unternehmen. 
         Anmelde-/Bewerbungsformulare mit AGBs unter Downloads. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier finden Sie die aktuellsten Veröffentlichungen:

Die fan-manufaktur hat ein neues Zuhause

Come Together - Treffpunkt für Unternehmer und Privatpersonen

Am 1. April öffnet die fan-manufaktur ihre Türen im neuen Zuhause in der Hoyaer Straße 56 in Marklohe!
Sie ist bundesweit in Unternehmen unterwegs, um Themen wie Employer Branding, Business-Coaching, Teamworkshops und –seminare erfolgreich in die bestehende Unternehmenskultur zu integrieren und das Unternehmen in den Zeiten der Digitalisierung für die Zukunft zu rüsten.                                                                                                                                                               

 

Da Stefan Schröder, Inhaber der fan-manufaktur, mit seiner Familie in Marklohe lebt und durch einen Zufall die Möglichkeit entstanden ist, die Räumlichkeiten des ehemaligen Fahrradgeschäftes von Jos Habraken zum neuen Standort der fan-manufaktur auszubauen, hat er nicht lange überlegt: „Es ist an der Zeit, auch unserer Region etwas zurückzugeben und das Dienstleistungsangebot auszubauen,“ unterstreicht Stefan Schröder die Entscheidung. 

Ein Schwerpunkt in Marklohe und Umgebung wird der Bereich Marketing & Werbung bilden:
„Insbesondere kleinere und mittelständische Firmen scheuen sich oftmals, die Dienstleistungen einer Marketing- und Werbeagentur in Anspruch zu nehmen, weil sie die Kosten nicht kalkulieren können,“ weiß Jessica Schröder, Teammitglied der fan-manufaktur und Spezialistin für den Bereich Marketing & Werbung.
„Hier bieten wir einfache und schnell wirksame Lösungen zu einem fairen Preis – dabei sind uns die Ziele und Wünsche des Kunden natürlich wichtig!“ so Jessica Schröder weiter. 

Neben der Entscheidung für den neuen Standort ist bei Stefan und Jessica Schröder auch die Entscheidung gefallen, ihre Kräfte zu bündeln und aus den beiden Unternehmen yes-Werbung und fan-manufaktur eine Firma zu machen.
„Die Themen Marketing & Werbung der yes-Werbung ergänzen das Angebot der fan-manufaktur auf ideale Weise, weil die Ergebnisse aus der Zusammenarbeit im Kern der Unternehmen über das Marketing zu den Kunden transportiert werden,“ erklären die beiden diesen Schritt.

In Marklohe soll ein Treffpunkt für Unternehmer und Privatpersonen entstehen, um zusammen für die Region zu denken, zu entwickeln und zu schaffen. Neben regelmäßigen Veranstaltungen für Unternehmer werden z. B. zusammen mit der Fotografin aus dem Team, Fantassja Fotodesign, Mädelsabende mit Fotoshootings angeboten.

Vor dem tatsächlichen Start im April veranstaltet die fan-manufaktur in der letzten Märzwoche bereits die ersten Come togethers: Start ist jeweils um​​ 17.00 Uhr​ mit einem gemeinsamen Ankommen bei Essen und Trinken, ab 18.30 Uhr gibt es dann verschiedene Vorträge aus dem Angebot der fan-manufaktur:

27.3. Wirksames Marketing für ihr Unternehmen
♦ ​einfach und schnelle Lösungen im Zeitalter der Digitalisierung, damit Ihre Produkte wirksam zu den potenziellen Kunden gelangen
♦ ​Corporate Design - wichtiger denn ja, dass der gewünschte Impuls auch dort ankommt, wo er hin soll​ 

28.3. Business-Coaching 4.0
♦ ​Erfolgreich Verkaufen im Zeitalter der Digitalisierung - der FANdealer
♦ ​Wirksam ein Team unter den aktuellen Herausforderungen (An) Führen - Leader-und FANship​ 

30.3. Innovations-Werkstatt "Employer Branding"
♦ ​​Im Team einen Dialog schaffen, der Wissen vernetzt (Schwarmintelligenz nutzen) und neues lösungsorientiertes Denken möglich macht
♦ ​Innen stark und nach außen Strahlen - Employer Branding

Anmeldungen sind bis zum 26.03.2017 per Mail an mail@fan-manufaktur.de möglich.
„Wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit Kunden und Geschäftspartnern und auf ein persönliches Kennenlernen!“ so Stefan Schröder abschließend und fügt noch kurz hinzu:
„Wir nehmen meistens wahr, was fehlt. Wir sehen aber nicht, was alles vorhanden ist.“

Anmerkung von bwk: Anstelle einer eventuellen angedachten Aufmerksamkeit zur Eröffnung würde sich der Inhaber über eine kleine Spende an die Nienburger Tafel freuen (IBAN: DE76 2565 0106 0060 0064 83). 

 

Interview Radio Mittelweser

Kaffee-Gespräch am Nachmittag: Friedrich Kruse bei Philipp Keßler, Radio Mittelweser – 103,3 UKW

Gewerbeverein Marklohe 2017

Der Gewerbeverein Marklohe feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Seit der Gründung 1992 ist die Mitgliederanzahl stetig gestiegen. Bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung wurden erneut sechs neue Mitglieder begrüßt. Somit zählt der Markloher Gewerbeverein insgesamt nun 76 Mitgliedsbetriebe, berichtet der Vorsitzende Friedrich Kruse im Interview bei Philipp Keßler. Auch erste Informationen rund um die diesjährige Gewerbeschau „WiM -Willkommen in Marklohe“ waren ein Thema.

Zum Interview bitte hier klicken:

https://radiomw.tv/2017/02/22/gewerbeverein-marklohe-2017/

JHV 2017 - ergänzender Bericht

Bei der Jahreshauptversammlung am 16.02.2017 im Gasthaus „Oyler Berg“ präsentierte sich der Gewerbeverein Marklohe im 25. Jahr seines Bestehens als starke Gemeinschaft.

Der 1.Vorsitzende Friedrich Kruse begrüßte in dem vollbesetzen Saal die Mitglieder und Gäste; aus dem Rathaus die Samtgemeindebürgermeisterin Frau Dr. Bast-Kemmerer und den Wirtschaftsförderer Herrn Christian Alvermann, Radio Mittelweser, Vertreter der Presse und der Nachbar-Gewerbevereine aus Steyerberg Birte Drechsler und aus Heemsen Siegfried Heidorn.
Leider waren aus Wietzen und Liebenau keine Vertreter der Vorstände der Einladung gefolgt.
Er dankte dem Hausherren Heinz Straßburg für die Bewirtung in seiner wunderschön gelegenen Waldgaststätte.

Kruse fuhr fort: „Wir haben wieder Verstärkung für den Gewerbeverein erhalten. Neue Mitglieder wollen bei uns aktiv werden.
Neue Mitglieder sind immer ein großer Gewinn, sie stärken die Aktionsfähigkeit, sie bringen Erfahrung und neue Ideen und sie erhöhen den Einfluss und unser Ansehen.
2016 sind neu eingetreten: Schwier & Herbst mit Frerk Schwier und Fynn Herbst, Der Lässige Lars mit Lars Lässig, DAA Deutsche Angestellten Akademie Nienburg mit Roland Piller, Magro/M-Line Marklohe mit Elke Nowotny, Autohaus Meyer mit Thomas Holtz + Christian Brüns und die fan-manufaktur mit Stefan Schröder. Leider konnten es heute Abend nicht alle einrichten, zu kommen. Aber allen ein „Herzlichwillkommen“! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!“

TOP 2 bis Top 7 siehe Protokoll des Schriftführers (separater Bericht: Jahreshauptversammlung 2017 Protokoll) 

TOP 8 Neuwahlen: Der 2.Vorsitzende Hartwig Gerking "Ahburs Schüne" und der Kassenwart Klaus Neumann, Neumann Computer standen aus Zeit- und Betriebsgründen nicht mehr zur Verfügung. Friedrich Kruse bedauerte das Ausscheiden sehr und dankte Klaus Neumann für die geleistete Arbeit. „Wir hatten mit Klaus einen sehr kompetenten, kritischen, umsichtigen aber auch entscheidungsfähigen Kassenwart, der mit großem Zeitaufwand die Vorgänge aktualisiert und alle kassenrelevanten Daten auf einem separaten Notebook gespeichert hat. Er hat sich allerdings bereiterklärt, seinem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite zu stehen!“
Einstimmig wird Michael Haller - Tischlerei Michael Haller zum 2. Vorsitzenden gewählt, ebenso einstimmig Jessica Schröder - Agentur „Yes-Werbung“ als neue, sehr motivierte und engagierte Kassenwartin mit Bankerfahrung. Grazyna Helms – Cateringservice „Die Tomate“ wird neue Kassenprüferin für die turnusmäßig ausscheidende Gaby Wagner -Fahr- und Reitsport Wagner.

TOP 9: - Mitgliedsbeiträge 
„Ein Thema das allgemein gerne vermieden wird.“ so Kruse und erklärte weiter, dass die Beiträge seit der Euro-Umstellung niedriger seien als vor 25 Jahren zur Gründung 1992.
Damals wurden 10 DM pro Monat / also 120 DM pro Jahr erhoben. Aktuell zahlen die Mitglieder 60 Euro pro Jahr, das sind umgerechnet 117,35 DM. „Da alle Kosten rasant gestiegen sind, ist es wirklich an der Zeit, über eine Beitragserhöhung zu sprechen. Der Vorstand hatte folgenden Vorschlag gemacht: Eine Anhebung um 20 Euro, also von jährlich 60 auf 80 Euro.“
Einstimmig beschloss die Mitgliederversammlung diese Beitragserhöhung um 20 Euro. Der neue Beitrag in Höhe von 80 Euro wird im Mai 2017 per Bankeinzug erhoben. Das Mitgliedsantragsformular ist entsprechend abgeändert.

Die Samtgemeindedirektorin Frau Dr. Bast-Kemmerer äußerte u. A. den Wunsch, die Kräfte zu bündeln, um zukünftig eine gemeinsame, schlagkräftige Gewerbeschau in der Samtgemeinde zu präsentieren.
Obwohl es mit den Vorsitzenden nicht immer ganz einfach sei, arbeiten Gemeinde und Verein doch gerne zusammen, und sie freue sich über den aktiven Gewerbeverein mit stetig wachsende Mitgliederzahlen, besonders in einer Zeit, wo einige Vereine Schwierigkeiten haben, überhaupt die Posten zu besetzen.
Der Wirtschaftsförderer Christian Alvermann informierte über das Förderprogramm Pro-Invest und über die Duale Kommunale Nachwuchsoffensive an der Oberschule Marklohe.

Der Gastredner Stefan Schröder, Inhaber der fan-manufaktur und neues Mitglied im Gewerbeverein Marklohe, erreichte bei seinem Vortrag „Erfolgreich miteinander“ die volle Aufmerksamkeit der Teilnehmer.
Der Impulsgeber, der bundesweit Unternehmensköpfe coacht, stellte u. A. fest: „Wir sehen was fehlt, nicht mehr was da ist!“

Er lieferte Denkanstöße, das eigene und langjährige Verhaltensmuster des Umfeldes zu überprüfen, das angestrebte, klarstrukturierte Ziel dem Team motivierend zu vermitteln und gemeinsam die Umsetzung zu erarbeiten - im Betrieb, aber auch in der Familie oder in einem Gewerbeverein. 

Für ein erfolgreiches Miteinander ist die Stärkung des „Wir-Gefühls“ der Meilenstein zum Erfolg.

Foto Die Harke M. Brosch

Unter TOP 12 war Kruses erstes Thema: Die WiM 2017
„Aktive Unternehmen sind das Rückgrat der Region. Durch ein starkes und leistungsfähiges Gewerbe sichern wir auch in Zukunft die hohe Lebensqualität in unserem Bereich. Wir leben nicht auf einer einsamen Insel, sondern müssen uns den Herausforderungen des Marktes stellen. 
Mit der Gewerbeschau WiM 2017 möchten wir wieder eine positive Außenwirkung für die gesamte Region erreichen - über die Samtgemeindegrenzen hinaus - und die Produktvielfalt und Leistungsfähigkeit unserer Betriebe einer großen Öffentlichkeit vorstellen.

Die WiM 2017 soll eine Informations- und Erlebnismesse werden - wieder ein attraktiver Treffpunktaktiver und innovativer Unternehmer. Wir haben jetzt bereits über 50 Anmeldungen mit ca. 2000 qm gebuchten Flächen und es sind noch 7 Monate!“
Kruses appellierte an die Mitgliedsbetriebe, sich zu beteiligen, und unterstützend tätig zu werden für das gemeinsame Ziel in 2017 – eine erfolgreiche WiM!

Anmerkung: Das Magazin „Land und Leute“ hat bereits seit ca. einem Jahr gezeigt, wie ein Mitglied im Rahmen seiner Möglichkeiten zum Erfolg der bevorstehenden Erlebnismesse WiM beitragen kann. Das Magazin hat bisher mit insgesamt 39  - für den Verein kostenlose! – Anzeigen in seinen drei Ausgaben (Mittelweser-Region, Südkreis, Aue-Boten) auf die Gewerbeschau aufmerksam gemacht.

Weitere Themen waren die CoverPiraten, das Samstag-Nacht-Event zur WiM und der neue Werbeträger - die Sonderbriefmarke WiM - eigens vom Gewerbeverein für die Erlebnismesse herausgegeben. (separate Berichte unter Gewerbeschau-Info)

Besonders wichtig war aber für Friedrich Kruse darauf hinweisen, dass der Gewerbeverein Wietzen am 6. + 7. Mai die Gewerbeschau WIER veranstaltet. „Wir haben den Wietzenern im Rahmen unserer Möglichkeiten unsere Unterstützung zugesagt. Dazu stehen wir! Hoffen natürlich auf Gegenleistung für die WiM im September! – ist ja klar!
Wir sind eine Samtgemeinde und möchten, dass beide Ausstellungen ein Erfolg werden.“

Bekannt gab er weitere Veranstaltungen: am 22.02.17 die Auftaktveranstaltung zur Heizungskampagne „Clever heizen“ der Klimaschutzagentur Mittelweser, am 04.06.17 das Gemeindejubiläum 850 Jahre Liebenau und die Herbstgaudi im Heemsen zur Einstimmung auf die GAFA 2018.

Zum Abschluss bedankte sich Kruse recht herzlich bei den Mitgliedern, dem Vorstand, den Kassenprüfern und dem Projekt-Team für die geleistete Arbeit 2016. Und er setzt wieder auf eine gute Zusammenarbeit - auch mit den neugewählten Vorstandsmitgliedern.
Der Gewerbeverein hatte im Anschluss zu einem Essen eingeladen. Die Teilnehmer wurden mit einem leckeren und sehr reichhaltigen Grünkohl-Büffet mit Dessert verwöhnt. Bei guten Gesprächen klang die erfolgreiche Veranstaltung aus. bwk

Von links:
Die neue Kassenwartin Jessica Schröder, 
Friedrich Kruse und Klaus Neumann, der Kassenwart in 2015 u. 2016. Foto bwk